Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VHS Augsburg Programm II - 2015

Astronomie Nächster Halt Milchstraße Eine Einführung in den Aufbau des Weltalls für Hörer ohne astronomische Vorkenntnisse - be- gleitend zur Astrofoto-Ausstellung in der vhs-Ga- lerie. Unsere Reise beginnt auf der Erde und führt uns zunächst durch unser Sonnensystem. An- schließend durchqueren wir die Milchstraße, flie- gen vorbei an Roten Riesen, Weißen Zwergen und Schwarzen Löchern und treffen danach auf weitere Galaxien. Am Rande des uns bekannten Universums machen wir uns auf den Rückweg. Pünktlich zum Kursende treffen wir wieder auf der Erde ein. L10651 Sa., 14.11.2015, 14:00-17:00 Uhr vhs - Raum 306/III, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Dr. Christine Zerbe (Diplomphysikerin) Gebühr: € 11,00 Geschichte Zuständigkeit: Frau Dr. Iris Hafner Tel.: 0821/50265-34 iris.hafner@vhs-augsburg.de Überblick Bilder von Himmel und Erde Die Entstehung der Landkarten und der Wandel der Weltbilder Jeder kennt Gutenberg, den Erfinder des Buch- drucks. Aber wer hat die ersten Landkarten ge- zeichnet? Die Ägypter? Die alten Griechen? Die Römer? Oder vielleicht die Chinesen? Exakt ver- messene Karten und Stadtpläne sind für uns et- was völlig Alltägliches. Ihre Entstehungsgeschich- te ist faszinierend. Dazu trugen große Weltentde- cker und viele Gelehrte bei. Einen unterhaltsamen Beitrag zu dieser Kulturgeschichte liefern die vie- len Wissenschaftsirrtümer, die Wolfgang Seidel (Autor von "Sternstunden - Die abenteuerliche Geschichte der Entdeckung und Vermessung der Welt") uns neben vielem anderen näher bringt. L11110 Di., 19.01.2016, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Wolfgang Seidel Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Altertum / Frühgeschichte Altägyptische Schöpfungsmythen Teil I 22.09., Die Schöpfungslehre von der "Neunheit" in Heliopolis - 9 Götter bilden den Ursprung allen Lebens 13.10., Die Lehre von der "Achtheit" in Hermo- polis - 4 Götterpaare stehen am Anfang der Welt 20.10., Der Sonnengott - Ursprung aller Dinge L11200 3 Kurstage Dienstag, 19:45-21:45 Uhr vhs - Raum 101/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Dr. Christine Strauß-Seeber Gebühr: € 18,00 (AK + € 1,00) Teil II 19.01., Amun - Schöpfergott der Welt 26.01., Chnum - der Gott, der den Menschen aus Erde erschuf 02.02., Sobek im Fayum - der letzte Schöpfungs- mythos in Ägypten L11202 3 Kurstage Dienstag, 18:15-19:45 Uhr vhs - Raum 101/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Dr. Christine Strauß-Seeber Gebühr: € 18,00 (AK + € 1,00) Dareios der Große Dareios I. (549 - 486 v. Chr.) gilt neben Kyros II. als der bedeutendste Großkönig des altpersischen Reichs. Zu seinen Leistungen gehört die Erneue- rung der Reichsstrukturen. Seine Verwaltungsre- formen werden noch lange nach dem Ende des Achämenidenreichs als vorbildhaft betrachtet. Au- ßerdem fördert er die Künste, insbesondere die Architektur. Davon zeugen die Gründung von Per- sepolis und die Bautätigkeit in anderen Residenz- städten, vor allem in Susa. L11205 Di., 02.02.2016, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Matthias Hofmann (Historiker, Orientalist, Medienwiss.) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Mittelalter bis Neuzeit Byzanz - ein Reich, eine Stadt, eine Epoche! Als der römische Kaiser Konstantin seinen Regie- rungssitz von Rom nach Byzanz verlegte (330), trug er vor allem der wirtschaftlichen Entwicklung des Römischen Reichs Rechnung: Der wirtschaft- liche Schwerpunkt hatte sich seit dem ausgehen- den 3. Jh. an den Bosporus verschoben. Byzanz wurde in "Konstantinopel" umbenannt. In den fol- genden Jahrhunderten nahmen viele gesell- schaftspolitische Entwicklungen hier ihren Anfang - eine besondere Rolle hatte dabei das Christen- tum. Die Bedeutung der Stadt wurde durch die Kreuzfahrer 1203/04 und durch die Osmanen (1453) entscheidend geschwächt. L11352 Di., 29.09.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Matthias Hofmann (Historiker, Orientalist, Medienwiss.) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Städtereise nach Istanbul s. Nr. L87250 Neues zu den Wikingern Furchterregende Krieger, Räuber und Eroberer? Auch als Händler und Siedler gelangten die Wikin- ger aus dem Nord- und Ostseeraum bis nach Nordamerika und Byzanz. Mit zahlreichen unter- schiedlich geprägten Gesellschaften kamen sie in Berührung, was zu wechselseitigen Einflüssen führte. L11355 Mi., 13.01.2016, 20:00-22:00 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Isabella Engelien-Schmidt (Archäologin, Umweltpädagogin) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Luther Als der Mann aus Eisleben vor 500 Jahren das erste Mal in Augsburg war, konnte er nicht ah- nen, dass er als "Reformator mit dem Hammer" in die Geschichte eingehen würde. Es wird das Leben und Wirken des Mannes vorgestellt, der die Kirche eigentlich reformieren wollte. L11358 Do., 10.12.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Werner Bischler Gebühr: € 5,00 (AK + € 1,00) Casanova - der Mann hinter der Maske Giacomo Casanova (1725-1798) - kaum ein Name der Kulturgeschichte ist so klischeebehaftet wie dieser: Schriftsteller, Abenteurer, Reisender und Libertin. Der illustre Venezianer hatte nicht nur Damen im Sinn, er verkehrte mit den aufgeklär- ten Geistern seiner Zeit und vertiefte sich in wis- senschaftliche Studien. Wer aber war der Mann hinter der Maske? Casanovas Venedig - die Stadt, der Mann, der Traum Der Mensch Ciacomo Casanova ist ohne seine Heimatstadt Venedig nicht zu denken und zu ver- stehen. Umgekehrt hat sich das Bild, das er von der Lagunenstadt geschaffen hat, unauslöschlich in das Gedächtnis der Nachwelt eingeprägt. Ano- nym durch den Karneval - hinter Masken und Ko- stümen - waren die Venezianer frei. Ständegren- zen wurden überwunden und das eine oder ande- re Abenteuer lockte. L11360 Di., 06.10.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Manfred Kosch (Historiker) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Lehrjahre einer Legende - Der gefallene Priester Unerklärliches Nasenbluten, abwesende Eltern, die lieber als Schauspieler Karriere machten, als sich um ihre Kinder zu kümmern, und eine Groß- mutter, die ihm ihren persönlichen Berufswunsch aufdrückte. Sein ganzes Leben war Casanova auf der Jagd nach Geld. Auch mit dem Glücksspiel hat er es versucht. Dabei gewann und verspielte er ein Vermögen. L11361 Di., 20.10.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 100/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Manfred Kosch (Historiker) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Über den Bleidächern von Venedig - Konflikt mit der Obrigkeit Vielleicht wäre Casanova nur ein Abenteurer von vielen geblieben, wenn da nicht seine Flucht aus den Bleikammern gewesen wäre. Durch ein Loch in der Decke gelangte er auf den Speicher des Dogenpalastes. Er steigt auf das Dach und durch eine Luke in ein anderes Zimmer neben dem Ge- fängnis. Dort wird er für einen Gast gehalten. Der spektakuläre Ausbruch katapultierte ihn in die Ge- sellschaft der europäischen Elite. L11362 Di., 27.10.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Manfred Kosch (Historiker) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Casanovas Weg durch die Zeit - Ein Mann will nach oben Er ist neugierig, gebildet, weit gereist. Ein Aufklä- rer ist er nicht: In Fragen des Glaubens und in der Politik bleibt er zeitlebens konservativ. Sein Name ist ein Synonym für jenen Männertyp, der nur das eine will. War Casanova so? Seine Me- moiren sprechen eine andere Sprache! Seine niedrige Herkunft war für ihn der größte Antrieb. Päpste, Kaiser, Philosophen und Friedrich der Große: Casanova versuchte alles, um in der Ge- sellschaft des 18. Jahrhunderts akzeptiert zu wer- den. L11363 Di., 01.12.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Manfred Kosch (Historiker) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Freiheit und Flucht - Endstation Böhmen Rund 65.000 Kilometer hat Casanova zurückge- legt, quer durch Europa, zu Fuß, mit der Kutsche, auf Maultieren und per Schiff. Auf seinen Reisen war er ein Abenteurer, ein Handelsreisender und ein Flüchtling - und oft alles zusammen. Eine An- stellung als Bibliothekar - seinen Lebensabend hatte sich Casanova anders vorgestellt. Trotzdem waren die letzten 13 Jahre nicht so demütigend, wie oft dargestellt. Der ehemalige Abenteurer hatte ja noch seine Erinnerungen. L11364 Di., 08.12.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Manfred Kosch (Historiker) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Besuch aller 5 Veranstaltungen L11365 Gebühr: € 24,00 Gesellschaft 17vhs - Volkshochschule Augsburg - Herbst-/Winterprogramm 2015/16 Anmeldung: Tel.: 0821/50265-55 oder www.vhs-augsburg.de u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen

Seitenübersicht