Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VHS Augsburg Programm II - 2015

schichte der Augsburger Juden besonders deut- lich. Herren bitte mit Kopfbedeckung! Anmeldung unbedingt erforderlich! L11749 So., 08.11.2015, 11:00-12:30 Uhr Treff: Israelitischer Friedhof Haunstetten, Berufs- schule, Haunstetter Straße 64 Leitung: Agnes Maria Schilling (Journalistin) Gebühr: € 5,00 Kriegshaber Der in der Nähe der Bgm.-Ackermann-Straße ge- legene Friedhof wurde 1628 eingerichtet und ge- hört zu den ältesten Friedhöfen in Augsburg. Wir betrachten die schönsten und bedeutendsten Grabsteine, die das einst weit überregionale An- sehen der ehemaligen jüdischen Gemeinden in Kriegshaber, Pfersee und Steppach lebendig ma- chen. Herren bitte mit Kopfbedeckung! Anmeldung unbedingt erforderlich! L11750 So., 15.11.2015, 11:00-12:30 Uhr Israelitischer Friedhof Kriegshaber, Hooverstr. 15 Leitung: Agnes Maria Schilling (Journalistin) Gebühr: € 5,00 Fahrt: Neues NS-Dokumentationszentrum und Sy- nagoge, München am 19.11. s. Nr. L23288 Politik / Zeitgeschehen Zuständigkeit: Frau Dr. Iris Hafner Tel.: 0821/50265-34 iris.hafner@vhs-augsburg.de Podiumsdiskussion Energie-Union Europa - Leitlinien für die Zukunft Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Europe Direct-Informationszentrum der Stadt Augsburg Die aktuellen geopoliti- schen Entwicklungen ha- ben uns vor Augen ge- führt, dass Europa zu sehr von Erdöl- und Erd- gaseinfuhren abhängig ist. Wie kann die Ener- giepolitik Europas refor- miert und die europäi- sche Energieunion innen- wie außenpolitisch ge- stärkt werden? Wie kann gleichzeitig im Sinne der 2020-Strategie der Anteil erneuerbarer Energie am Energiemix auf unserem Kontinent erhöht werden? Wie kann dies ökologisch und preislich verträglich für Wirtschaft und Verbraucher ablau- fen? Über einen künftigen Energiemix, Zugänge zu Energiequellen, Absatzmärkte und Verbraucher- richtlinien diskutieren auf dem Podium: Markus Ferber (MdEP, CSU), Rainer Erben (Umweltrefe- rent der Stadt Augsburg, Die Grünen), Kerstin Westphal (MdEP, SPD), Joachim Menze (Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in München). Moderation: Birgit Schmitz-Lenders, Dipl. Jur., Dipl. Pol., Leiterin der Europäischen Akademie Bayern. Anschließend kleiner Umtrunk. L12040 Freitag, 2.10.2015, 19:30-21:00 Uhr Treff: Rathaus Augsburg, Oberer Fletz, Rathausplatz 2 kostenlose Veranstaltung Politik international Zur Weltklimakonferenz in Paris Wie bewerten wir einzelne Pfade erneuerbarer Energie? Auf der Klimakonferenz vom 30.11. bis 10.12. in Paris soll ein Nachfolgevertrag für das Kyoto-Pro- tokoll gefunden werden. Als wissenschaftlicher Ausgangspunkt dienen u. a. die Arbeiten des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change), das jüngst einen "Fünften Sachstands- bericht" veröffentlichte. Darin werden Möglichkei- ten zur Milderung oder Kompensierung der Klima- probleme (Ozonloch und Treibhauseffekt) durch erneuerbare Energien aufgezeigt. Diese müssen mithilfe von Ökobilanzen bewertet werden. L12261 Di., 24.11.2015, 19:30-21:00 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Dr. Kurt Detzer Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Saudi-Arabien nach dem Thronwechsel Durch den überraschenden Tod des Königs Ab- dullah ibn Abd al-Aziz Al Saud ging das Zepter an seinen jüngeren Halbbruder Salman ibn Abd al- Aziz Al Saud (79 Jahre) über. Die Herausforde- rungen sind groß: Zum einen will der "Islamische Staat" das saudi-arabische Königshaus vertreiben, um selbst die Hoheit über die heiligen Stätten Mekka und Medina zu erlangen - die Zahl seiner Anhänger in Saudi-Arabien wächst. Zum anderen ist die Großmacht-Rolle Saudi-Arabiens gefährdet, da der Iran sich seit dem Abzug der USA aus dem Irak 2011 dem Westen öffnet und versucht, sich selber als regionale Großmacht durchzusetzen. L12265 Mi., 14.10.2015, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Matthias Hofmann (Historiker, Orientalist, Medienwiss.) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Kurdistan - Islamischer Staat - Türkei Geografische Veränderungen in Nahost? Die jüngsten Ereignisse im Nahen Osten lassen die Kurden hoffen, bald einen eigenen Staat zu erlangen. Um ihr Ziel allerdings erreichen zu kön- nen, müssten die Kurden den Islamischen Staat (IS) bekämpfen und zerschlagen. In ihrem Kampf gegen IS werden sie u. a. auch erstmals von Deutschland mit Waffenlieferungen unterstützt. Sollte der IS geschlagen werden, werden sich die Kurden noch sehr intensiv mit der Türkei und mit dem Iran auseinandersetzen müssen, da beide nicht an einem kurdischen Staat an ihren Gren- zen interessiert sind. Wir versuchen, Licht ins politische Chaos und die Verflechtungen in Na- host zu bringen. L12269 Di., 19.01.2016, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Matthias Hofmann (Historiker, Orientalist, Medienwiss.) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Fueling Conflicts? Zum Zusammenhang von internationalen Krisen und der Abhängigkeit von Energie Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen hat Auswirkungen auch auf trans- und internationale Konflikte - wie das Beispiel des Nahen und Mittle- ren Ostens, aber auch die jüngste Ukraine-Krise zeigen. Prof. Andreas Bock vom Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung an der Universi- tät Augsburg erläutert die Zusammenhänge zwi- schen Konflikten und Energie und diskutiert Transformationsstrategien. L12270 Di., 26.01.2016, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Prof. Dr. Andreas Bock Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Der neue kulturelle Antisemitismus aus der Mitte der Gesellschaft Um das Jahr 100 d. Z. verfasst der römische Bür- ger judäischer Abstammung mit dem Namen Fla- vius Josephus in Rom seine Schrift Gegen Apion. Darin tritt er für sein vielfach geschmähtes, ver- leumdetes Volk ein. Denn schon lange vor der Zeitwende hat es in Kleinasien, Ägypten und Nor- dafrika, in Griechenland und Italien, ja sogar im fernen Spanien, Gallien und Germanien gehässige Angriffe auf Juden gegeben. Schon damals wur- den Hass gegen und Neid auf die jüdischen Mit- bürger dank gehässiger Hetzschriften geschürt. Flavius Josephus und die Verfasserin dieser Zeilen trennt eine Zeitspanne von beinahe 2000 Jahren. Und doch wirkt das damals verträufelte Gift bis zum heutigen Tag fort. Zwar gibt es gegenwärtig in West- und Mitteleuropa nur selten tätliche Übergriffe, aber auch die unzähligen Nadelstiche sind mehr als beredt: Man spricht hinter -- noch -- vorgehaltener Hand von jüdischer Weltver- schwörung und jüdischem Kapital, das die Welt umspanne. Leitung: Miriam Magall L12283 Di., 13.10.2015, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 311/III, Willy-Brandt-Platz 3a Gebühr: € 5,00 (AK + € 1,00) Gesellschaft 21vhs - Volkshochschule Augsburg - Herbst-/Winterprogramm 2015/16 Anmeldung: Tel.: 0821/50265-55 oder www.vhs-augsburg.de   Mein Augsburg VIPs zeigen ihre Stadt Reihe in Kooperation mit der Gemeinschafts- stiftung "Mein Augsburg". Anmeldung unbedingt erforderlich! Gebühr jeweils € 9,00 Gedenktafeln entlang der Maximilian- straße Führung: Gerda Rutsche, ehem. Vorstands- vorsitzende der Stiftung und Tourismus- direktorin a.D. L11784 Fr. 09.10.15 von 15:00 - 16:30 Uhr Treff: Kirche St. Peter am Perlach Eingang, Fischmarkt 1 Hessing heute Vom Bauernbuben zum Gesundheitsunter- nehmer - von der orthopädischen Heilanstalt zur Großklinik. Führung: Dr. Wolfgang Tressel, Chefarzt und Stellv. Ärztlicher Direktor der Klinik für Geria- trische Rehabilitation der Hessing-Stiftung L11785 Fr. 16.10.15 von 15:00 - 16:30 Uhr Treff: Hessing Geriatrische Rehaklinik Eingangshalle, Butzstr. 27 Ein Blick hinter die Kulissen des Traditionshauses Drei Mohren Führung: Theodor Gandenheimer, Hoteldirektor L11786 Fr. 23.10.15 von 15:00 - 16:30 Uhr Treff: Hotel "Drei Mohren" Eingang, Maximilianstr. 40 Lab 30 - das 14. Augsburger Kunstlabor Einblick in ein einzigartiges Medienkunst- festival im Kulturhaus abraxas durch die Initiatorin Führung: Elke Seidel, Leiterin des Kultur- amtes der Stadt Augsburg L11787 Fr. 30.10.15 von 15:00 - 16:30 Uhr Treff: abraxas Hauptgebäude, Sommestr. 30, rechter Eingang/I. Hauptfeuerwache Führung: Frank Habermaier, Leitender Brand- direktor, Stadt Augsburg, Amt für Brand- und Katastrophenschutz L11789 Fr. 15.01.1 von 15:00 - 16:30 Uhr Treff: Hauptfeuerwache Eingang, Berliner Allee 30 u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen

Seitenübersicht