Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

VHS Augsburg Programm II - 2015

Philosoph Heraklit (520 - 460 v. Chr.). Zentral war für ihn der Gedanke des natürlichen Prozes- ses beständigen Werdens und Wandels. Ausge- hend von seinen philosophischen Zitaten erschlie- ßen wir uns sein Weltbild von Kosmos und Feuer. L20615 Mo., 09.11.2015, 19:00-21:00 Uhr vhs - Raum 100/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Susanne Niemann (Dipl.-Politologin) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Weitere Veranstaltungen zum Schwerpunktthema "Energie - Treibstoff fürs Leben" s. Seite 9 Hegel - Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften I Wir wollen einen diskursiven Raum eröffnen, in dem wir uns gemeinsam Schritt für Schritt einem der herausragendsten, aber auch einem - zuge- geben - mitunter recht herausfordernden Denker der abendländischen Philosophie nähern wollen. Die Enzyklopädie der philosophischen Wissen- schaften ist das Werk Hegels, welchem man einen einführenden Charakter in sein Denken zu- sprechen kann; die Vorlesungszusätze (Suhr- kamp-Ausgabe!) stellen vielfältige Bezüge zum Leben und zum "Alltagsdenken" her und führen die Anwendung der Dialektik vor. L20620 5 Kurstage von 10.11.2015 bis 08.12.2015 Dienstag, 20:00-21:30 Uhr vhs - Raum 202/II, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Katja Leistenschneider; Gebühr: € 28,00 Byung-Chul Han Im Schwarm - Ansichten des Digitalen (2013) "Wir werden durch das digitale Medium umpro- grammiert, ohne dass wir diesen radikalen Para- digmenwechsel gänzlich erfassen. Wir berau- schen uns heute am digitalen Medium, ohne dass wir die Folgen vollständig abschätzen können. Diese Blindheit macht die heutige Krise aus", so der äußerst populäre Philosoph Byung-Chul Han. Wir lesen den Essay und sprechen darüber. L20625 Mo., 11.01.2016, 19:00-21:00 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Susanne Niemann (Dipl.-Politologin) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Religion Zuständigkeit: Frau Dr. Iris Hafner Tel.: 0821/50265-34 iris.hafner@vhs-augsburg.de Religiöse Vielfalt - Grundfragen der Weltreligionen Religion ist Feuer Zwischen Liebe und Gewalt Sie gehen am Freitag zum Gebet, dann schlagen sie den Gefangenen die Köpfe ab und sprengen sich und Unschuldige in die Luft. Dies im Namen Allahs. Religion ist (wieder) zum Feuer geworden, das eine religionsvergessene Gesellschaft auf- schreckt. So entsetzlich diese Ereignisse sind, sie machen eines wieder deutlich: Bei der Religion geht es um Leben und Tod. Gewalt jedoch ist grausame Verirrung. Der Koran beginnt mit Gott, dem Erbarmer. Der Gott, den Jesus verkündet, lässt niemand verloren gehen. Wann wird Religi- on zum Feuer des Schreckens, wann zum Feuer der Liebe? L21010 Do., 08.10.2015, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 100/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Pater Guido Kreppold (Kapuzinerpater) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Mystik im Christentum Teresa von Avila - zum 500. Geburtstag Teresa von Avila beschreibt den Reifungsweg ei- nes Menschen, der sich ernsthaft bemüht, im All- tag aus der Freundschaft mit Gott zu leben. Sie sagt: "Der Herr führt jede Seele so, wie er sieht, dass sie es braucht." Es ist ein langer Weg, aber ein Weg, der zu Heilung und Befreiung führt. Es ist ein Weg der Heilung von alten seelischen Wunden und ein Weg der Befreiung von Abhän- gigkeiten und Bindungen. Das Ziel ist eine immer tiefere Gottverbundenheit. Aus dieser erwächst Glückseligkeit. L21020 Do., 19.11.2015, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 104/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: PD Dr. Manfred Negele Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Die Blumen des Koran oder: Gottes Poesie Eine außergewöhnliche Einführung in die Welt des Korans. Ahmad Milad Karimi stellt die wichtigsten Verse zu- sammen und begleitet Sie in ausgewählte Passagen. Wie ist der Koran zu lesen? Welchen inneren Zusammenhang ha- ben die Themen im Koran? Warum fasziniert der Koran die Muslime so sehr? Wie soll man den Koran aufschlagen, ihn lesen? Die Lesung lädt ein zu einer Reise in eine unbekannte Welt voller Rät- sel und Schönheit. Autorenlesung mit Prof. Dr. Ahmad Milad Karimi, geb. in Kabul, Studium der Philosophie, Mathe- matik und Islamwissenschaft in Freiburg und Neu Delhi. Seit 2012 Vertretungsprofessur für Kalam, islamische Philosophie und Mystik an der Univer- sität Münster. L21030 Do., 26.11.2015, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 100/I, Willy-Brandt-Platz 3a Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Mystik im Hinduismus Das Ziel des Menschen im Hinduismus ist Molsha: die Befreiung von der Illusion, dem Nichtwissen und der Erkenntnis der Wahrheit. Da dies letztlich mit Gotteserkenntnis gleichgesetzt werden kann, ist das mystische Erlebnis ein zentraler Inhalt des Hinduismus. Über die Jahrhunderte hinweg gab es im Hinduismus Heilige, die offenkundig tief durchdrungen waren von mystischen Erlebnissen. Dies setzt sich bis in die Gegenwart fort. Insofern schlägt der Vortrag einen Bogen von einer weit zurückliegenden Vergangenheit bis in die unmit- telbare Gegenwart und versucht Antworten zu finden auf die Frage: Indische Heilige - Scharlata- ne oder wahre Mystiker? L21035 Do., 03.12.2015, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Christian Krug (Germanist, Autor) Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Wer war Zarathustra? Die Religion des Feuerkults Reformator, Priester, Magier oder Stifter einer monotheistischen Weltreligion? Mythen ranken sich um seine Herkunft. Geboren soll er im 1. oder 2. Jahrtausend vor Christus im Nordost-Iran sein. Seine Lehre ist vor dem Hintergrund einer sagenumwobenen indo-iranischen Götterwelt ent- standen. Prominentester Anhänger von Zoroaster war Dareios I., Herrscher über das damals größte Weltreich. Kennzeichnend für den Zoroastrismus sind der Dualismus - der immerwährende Kampf zwischen Gut und Böse sowie die freie Wahl des Menschen, sich für gutes Denken, gute Worte und Taten oder fürs Gegenteil zu entscheiden. L21040 Do., 14.01.2016, 19:00-20:30 Uhr vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Zaven Peter Hanbeck Gebühr: € 6,00 (AK + € 1,00) Weltreligionen Christentum Die Gleichnisse der Bibel Bilder als "Lehrbeispiele" fürs tägliche Leben. Wir sehen uns jeden Abend ein anderes Gleichnis aus dem Neuen Testament an, sprechen darüber und befragen es auf unseren Alltag hin: Lukas 11, 1-13 "Bitten, um geben zu können", Lukas 18,9 "Zwei Arten zu beten", Johannes 5,2 "Der Teich Betesda". Das letzte Thema wird besprochen. Termine: 22. Okt., 12. Nov., 10. Dez., 21. Jan. L21262 4 Kurstage - Do., 17:00-18:30 Uhr vhs - Raum 202/II, Willy-Brandt-Platz 3a Leitung: Christa Nickel (Diakonin) Gebühr: € 16,00 Kultur & Kunst 31vhs - Volkshochschule Augsburg - Herbst-/Winterprogramm 2015/16 Anmeldung: Tel.: 0821/50265-55 oder www.vhs-augsburg.de 10 Jahre Interkulturelle Akademie Augsburg So einfach wie möglich, dabei so differenziert wie nötig: Seit zehn Jahren begleitet die Inter- kulturelle Akademie Augsburg gesellschaftli- che Umbrüche, die international, national und lokal ihre Spuren und Verwerfungen hinter- lassen. Das jährliche Vortragsprogramm holt aktuelle Diskurse, die in kulturellen und politischen Thinktanks der Republik geführt werden, eben- so in die Stadt wie die Analyse von Konflikten im Nahen Osten, deren Fernwirkungen bis in die Augsburger Stadtgesellschaft reichen. Im November begehen Mesopotamienverein, Kresslesmühle und Volkshochschule Augsburg als Trägerinnen der Akademie in Zusammenarbeit mit dem Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt der Stadt Augsburg ihr zehnjähriges Jubiläum. Zwei Veranstaltungen stehen auf dem Programm: Eintritt jeweils € 5,00 an der Abendkasse Ab Mitte September steht ein ausführlicher Flyer zur Verfügung. 11.11.2015, 19.00 Uhr Kurztagung Oberer Fletz des Rathauses: „Lacht Gott? Religionen, Humor und säkulare Gesellschaft“ (Impulsreferate und Podiumsdiskussion) Erstmals in Augsburg ist ein Podium mit hoch- karätigen wissenschaftlichen Vertretern und Praktikern der drei großen monotheistischen Theologien besetzt. Ein Rabbiner, eine katholi- sche Dogmatikprofessorin, ein muslimischer Theologe mit Expertisen aus Mazare-Scharif, Mashhad, Qom und Damaskus sowie ein christlicher Islamwissenschaftsprofessor libanesischer Herkunft debattieren über Satire, Grenzen der Selbstironie und den Umgang der Religionen mit der Welt um sie herum. 18.11.2015, 18.30 Uhr Goldener Saal: „Der Rassist in uns“ Festveranstaltung und Vortrag Der international renommierte Unternehmens- coach Jürgen Schlicher demonstriert, wie Blauäugige durch Manipulation, Autorität, Macht und Unterordnung zu Außenseitern und Verlierern werden. Der Trainer wurde von der US-Amerikanerin Jane Elliott ausgebildet, die mit ihrem „Blue Eyed“-Training in den 1960er Jahren psychologische Mechanismen von Ausgrenzung und Rassismus freilegte und da- mit weltweit für Furore sorgte. Schlicher adap- tierte das Training für den europäischen Markt und führte es in zahlreichen Verwaltungen und Firmen wie IKEA Deutschland, Vodafone D2 und L’Oréal Deutschland durch. u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen u Buchen

Seitenübersicht